Pflanzen im Bad: so gestalten Sie Ihre grüne Oase | TEUSCHER

Blog

TEUSCHER / Unkategorisiert  / Pflanzen im Bad: so gestalten Sie Ihre grüne Oase
Pflanzen im Bad in verschiedenen Grössen.

Pflanzen im Bad: so gestalten Sie Ihre grüne Oase

Auswahl und Ideen für Pflanzen im Bad

Pflanzen im Bad sind noch immer nicht die Regel. Traditionell wird die Nasszelle in dieser Hinsicht ein bisschen vernachlässigt. Das ist aber sehr schade, denn Badezimmerpflanzen sehen nicht nur schön aus, sondern haben auch viele praktische Vorteile: Sie verbessern das Raumklima, absorbieren Schadstoffe und regulieren die Luftfeuchtigkeit im Raum, was der Schimmelbildung im Badezimmer vorbeugen kann. Es lohnt sich also unbedingt, es einmal mit Pflanzen im Badezimmer zu probieren, auch wenn man nicht unbedingt einen grünen Daumen hat. Denn wenn man die richtige Art auswählt, kann die Pflege kinderleicht sein. Hier erfahren Sie, welche Pflanzen fürs Bad geeignet sind und welche Voraussetzungen Ihr Badezimmer erfüllen muss.

Voraussetzungen für Pflanzen im Bad

Pflanzen im Bad zu halten muss grundsätzlich nicht schwieriger sein als an anderen Orten. Wie bei jedem anderen Raum auch ist es meist eine Frage des Lichteinfalls, ob und wenn ja welche Pflanzen gedeihen können. Verfügt Ihr Badezimmer über ein grosses Fenster und einen entsprechend grossen Lichteinfall, ist eigentlich praktisch jede Pflanze geeignet, die auch für andere Zimmer infrage käme. Allein Pflanzen, die eine besonders trockene Umgebung benötigen – wie etwa Kakteen – sollte man vermeiden. Im Badezimmer herrscht normalerweise eine höhere Luftfeuchtigkeit und Temperatur als in den anderen Räumen. Tropische Verhältnisse also. Da die meisten unserer Zimmerpflanzen aus den Tropen stammen, fühlen sie sich im Badezimmer besonders wohl. Verfügt unser Badezimmer jedoch nur über ein kleines Fenster mit wenig Lichteinfall, muss man bei der Auswahl der Badpflanzen ein bisschen genauer hinschauen.

Pflanzen im Bad auf Fensterbank, Boden und Schrank.

Pflanzen für dunkle Badezimmer

Auch dunkle Badezimmer bieten ideale Bedingungen für viele Zimmerpflanzen. Hierbei handelt es sich meist um Pflanzen, die in der Natur in Bodennähe im Schatten höherer Bäume wachsen. Sie benötigen damit eine hohe Luftfeuchtigkeit, Wärme, aber nur wenig Licht. Dies sind besonders pflegeleichte Pflanzen für dunkle Badezimmer:

Efeutute:

Diese Pflanze ist als „unkaputtbar“ bekannt. Schon bei sehr wenig Zuwendung gedeiht sie prächtig, und auch wenn man sie vernachlässigt, stirbt sie nie wirklich ab. Sie benötigt nur indirektes Tageslicht und hat ausserdem den Vorteil, dass man sie nicht unbedingt im Blumentopf halten muss, denn sie gedeiht auch in Hydrokultur mit kalkarmem Wasser. In kleineren Badezimmern können die Ranken der Efeutute auch an der Wand entlang geleitet werden.

Farne:

Farne wachsen am Waldboden und sind daher wenig Licht gewöhnt. Die hohe Luftfeuchtigkeit im Badezimmer bekommt ihnen besonders gut. Sie gehören daher zu den beliebtesten Pflanzen fürs Badezimmer. Geeignete Farnarten sind zum Beispiel der  Geweihfarn oder der Schwertfarn.

Schusterpalme:

Auch die Schusterpalme ist sehr gut für Pflanzeneinsteiger geeignet, da man bei ihr kaum etwas falsch machen kann. Sie kommt mit sehr wenig Tageslicht aus und verträgt auch Zugluft und Temperaturschwankungen, was von Vorteil ist, wenn das Badezimmer oft gelüftet wird.

Einblatt:

Einblätter sind mit ihrem bunten, blütenähnlichen Zentrum nicht nur sehr schöne Zimmerpflanzen fürs Bad, sondern bieten auch einen praktischen Vorteil: es handelt sich um besonders luftreinigende Pflanzen, die Schadstoffe absorbieren und einen sehr guten Einfluss auf das Raumklima haben.

Glücksfeder:

Die Glücksfeder ist pflegeleicht und gedeiht auch im Schatten gut, obwohl sie dort etwas langsamer wächst. Ideal für kleinere dunkle Bäder! Die Glücksfeder gehört ausserdem zu jenen Pflanzen, die am besten dazu geeignet sind, die Luftfeuchtigkeit im Raum zu senken. Als Zimmerpflanzen für Badezimmer sind Glücksfedern darum besonders beliebt.

Pflanzen im Badezimmer ohne Fenster

Pflanzen im Badezimmer ohne Fenster sind leider nur ganz schwer oder gar nicht zu halten, denn ein klein bisschen Sonnenlicht benötigen alle Pflanzenarten. In einem fensterlosen Bad benötigt man daher eine spezielle Beleuchtung für Pflanzen, obwohl man auch versuchen kann, zwei sehr lichtscheue Pflanzen zu wählen und sie regelmässig auszutauschen. Die beste Lösung für Badezimmer ohne Licht ist aber wohl eine gut gemachte Kunstpflanze.

Kleine Pflanzen im Bad neben dem Waschbecken.

Kleine Pflanzen fürs Bad

Ein kleines Badezimmer bietet auf den ersten Blick nur Raum für das Nötigste. Platz ist aber bekanntlich in der kleinsten Hütte, und eine Zierpflanze passt in jede Ecke. Hier ein paar Pflanzen für Badezimmer, die nicht sehr gross werden:

Orchideen

Orchideen sind geeignete Pflanzen fürs Bad und passen eigentlich überall hin. Sie sind ausserdem ist nicht so aufwändig in der Pflege, wie man oft annimmt. Man sollte allerdings bedenken, dass Orchideen genug Tageslicht bekommen müssen. In zu dunklen Bädern gedeihen sie also nicht so gut, obwohl das auch noch von der Unterart abhängt.

Bogenhanf

Der Bogenhanf wächst steil in die Höhe, so dass man nur den vertikalen Platz berechnen muss. Wählt man einen schmalen Blumentopf, passt der Bogenhanf in jede Ecke. Er ist pflegeleicht und verträgt auch einen dunkleren Standort, obwohl er bei Helligkeit schneller wächst.

Peperomia oder Zwergpfeffer

Peperomien gibt es in ganz unterschiedlichen Farben und Formen. Es handelt sich vielleicht nicht um die typischste der Badezimmerpflanzen, aber die Nasszelle bietet eigentlich sehr gute Voraussetzungen, damit die Peperomia gedeihen kann. Sie muss allerdings genug Tageslicht abbekommen. Am besten platziert man sie am Fenster.

Hängende Pflanzen in der Dusche.

Pflanzen in der Dusche

Pflanzen im Bad o.k., aber Pflanzen in der Dusche? Das ist tatsächlich möglich und kann für ein herrliches Flair in ihrem Badezimmer sorgen. Besonders in einer Glasdusche kommen Pflanzen sehr gut zur Geltung. Natürlich sollte man keinen Tontopf mit Muttererde direkt unter den Duschkopf stellen. Aber das muss auch gar nicht sein. Es gibt beispielsweise viele Hängepflanzen fürs Bad, die an die Duschwand oder an die Decke über der Dusche gehängt werden können. Auch die Duschablage ist ein geeigneter Ort für kleinere Pflanzen. Bei einer Walk-in-Dusche kann ein Blumentopf im Ausgangsbereich platziert werden.

Besonders beliebte Duschpflanzen sind die Tillandsien. Es handelt sich hierbei um wurzellose Luftpflanzen, die eine sehr feuchte Umgebung benötigen, so dass sie normalerweise regelmässig mit Wasser besprüht werden oder in ein Wasserbad getaucht werden müssen. Hängt man sie in die Dusche, spart man sich diesen Schritt und kann das Giessen niemals vergessen. Aber auch andere Pflanzen können innerhalb der Dusche platziert werden. Man muss nur darauf achten, dass man sie nicht ertränkt, dass also zu viel Wasser beim Duschen in den Blumentopf fällt.

Deko-Ideen für Pflanzen im Bad

Es gibt viele Möglichkeiten, die Pflanzen im Bad dekorativ zu platzieren. Die nächstliegenden Optionen sind die Fensterbank, die Waschbeckenablage oder auch das Waschbecken selber. Aber es gibt viele kreative Lösungen, insbesondere für kleinere Bäder. Hier einige Beispiele:

Pflanzenampel

Pflanzen im Bad werden gerne an die Decke gehängt.

Multifunktionsregal

Pflanzen im Bad auf einem Multifuntionsregal.

Säule

Pflanzen im Bad auf einer Säule.

Die Möglichkeiten sind sehr vielfältig. Für immer neue Ideen zu origineller Pflanzen–Deko im Badezimmer können Sie unserem Pinterest-Board zu diesem Thema folgen.