044 752 10 30

Blog

Teuscher Glasduschen / Articles  / Gesundheitsvorteile von Dampfduschen
Spa-Utensilien für das Dampfbad

Gesundheitsvorteile von Dampfduschen

Das Dampfbad und seine wohltuende Wirkung

Ruinen eines römischen Bades

Römisches Bad

Dampfbäder gibt es in verschiedenen Varianten bereits seit Jahrtausenden. Neben der finnischen Sauna, die die Skandinavier schon seit Urzeiten kennen, sind bei uns vor allem Varianten des arabischen Hamam beliebt, das seinerseits eine Weiterentwicklung des griechisch-römischen Bades ist und dessen Ursprünge somit weit in die Vergangenheit  zurückreichen. Die Römer erfanden ein System mit Fussboden- und Wandheizungen, um Raumtemperaturen von bis zu 60º C zu erreichen und Wasserdampf zu erzeugen. Die Araber entwickelten diese Art der Konstruktion weiter und machten sie zum festen Bestandteil ihrer Badekultur. Heutzutage bieten Spas und Thermen in westlichen Ländern Varianten dieser Art des Bades unter verschiedenen Namen an: „Hamam“, „Türkisches Bad“, „Türkische Sauna“, etc. Manchmal wird es auch einfach nur als „Dampfbad“ bezeichnet.

Unterschied zur Sauna

Teuscher-Dampfdusche DetailansichtViele Menschen ziehen das Dampfbad der Sauna vor, weil es weniger “aggressiv” oder anstrengend ist. Die Temperatur im Dampfbad ist um einiges niedriger (50º C im Vergleich zu den etwa 80º bis 90º C der Sauna), die Luftfeuchtigkeit dafür aber erheblich höher, sie liegt nämlich bei 100 %. Die Wirkung von beiden Bädern ist jedoch sehr ähnlich. Einer der großen Vorteile des Dampfbades ist, wie wir sehen werden, dass es sehr viel einfacher im eigenen Heim unterzubringen ist als die Sauna.

Wirkung des Dampfbads auf den Körper

Die Hitze und die hohe Luftfeuchtigkeit, die im Dampfbad herrschen, haben viele positive Auswirkungen auf unseren Organismus:

  • Stärkung des Immunsystems: Die Köpertemperatur erhöht sich, wodurch eine Art künstliches „Fieber“ erzeugt wird und eventuell im Körper vorhandene Krankheitserreger abgetötet werden. Die Anzahl der weißen Blutkörperchen steigt.
  • Durchblutung: Durch die erhöhte Körpertemperatur erweitern sich auch die Gefässe, der Blutfluss nimmt zu, der Blutdruck sinkt. Nach dem Bad sorgt die Abkühlung dafür, dass die Gefässe sich schlagartig wieder zusammenziehen und der Blutdruck steigt. Diese „Gefässgymnastik“ wirkt äusserst durchblutungsfördernd.
  • Hautpflege: Der Dampf öffnet die Poren der Haut, so dass diese gereinigt und entschlackt werden. Die Haut wird gestrafft.
  • Atemwege: Durch die hohe Luftfeuchtigkeit wird der Schleimfluss angeregt. Dies hat einen positiven Effekt auf die Atemwege, insbesondere bei leichten Erkältungen.
  • Muskelverspannungen: hier kommen zwei Faktoren zusammen: zum einen die Wärme, die immer gut gegen Muskelschmerzen wirkt und zum anderen die erhöhte Durchblutung des ganzen Körpers und damit auch der Muskeln. Da gleichzeitig der Herzschlag steigt, ist ein Dampfbad mit einem kleinen, moderaten Training vergleichbar.
  • Allgemeines Wohlbefinden: Die Abkühlung nach dem Bad versetzt den Köper sozusagen in „Alarmbereitschaft“ und führt zu einem Ausstoss von Adrenalin und anderen Hormonen, die sich positiv auf das Wohlbefinden auswirken.

Wie oft sollte man im Dampfbad schwitzen?

Dampfdusche der Firma TeuscherEinige der gesundheitsfördernden Wirkungen treten bereits bei einem einmaligen Dampfbad ein. Leidet man etwa unter einer leichten Erkältung, hat der Dampf eine sofortige, erleichternde Wirkung auf die Schleimhäute, insbesondere, wenn ätherische Öle wie Eukalyptus oder Thymian hinzugefügt werden. Andere Effekte, wie eine dauerhafte Stärkung des Immunsystems, treten jedoch erst bei einer regelmässigen Anwendung auf, die ausserdem nicht nur im Winter, sondern auch im Sommer fortgesetzt werden sollte. Da hat nun aber natürlich nicht jeder die Zeit zu. Glücklicherweise gibt es heutzutage die Möglichkeit, im eigenen Heim zu schwitzen, mithilfe einer Dampfdusche, die wie ein Dampfbad im Kleinformat funktioniert.

Passt eine Dampfdusche in mein Bad?

Einstieg in die DampfduscheIm Gegensatz zur Sauna kann ein Dampfbad (im Duschenformat) in praktisch jedem, selbst in kleineren Badezimmern eingebaut und gleichzeitig als Dusche verwendet werden. Das Dampfaggregat einer Teuscher-Dampfdusche ist so klein, dass es selbst in eine Duschbank passt und die Masse der Dusche können individuell angepasst werden. Je nach Wunsch kann die Dusche ebenfalls mit Licht- und Soundeffekten sowie mit Aromatherapie ausgestattet werden. So kann man sich jeden Tag erneut auf ein echtes Wellness-Erlebnis freuen.